Schlagwort-Archive: Sue

Labcaches in Heilbronn

Heute hatte Sue ein bisschen freie Zeit und somit hat sie ihr Lieblingshobby mit etwas Bewegung verbunden. In Heilbronn wurden vor kurzen neue LABs gepublished und heute wurden sie gesucht, gefunden und geloggt.

Auf den 5 Kilometern durch die Stadt gab es für Sue einiges zu sehen. Es liefen die Vorbereitungen für den hep Triathlon. Knapp 850 Sportlerinnen und Sportler starten morgen beim hep Triathlon Heilbronn powered by Audi.

5-Icon-Day

Bei Niebelsbach gibt es die Challege „10-Icons-Day„. Diese werden Sue und JR so schnell nicht erreichen, das ist aber auch nicht schlimm. Sue liebt Challenge Caches.

Sue hat sich heute vorgenommen einen 5-Icon-Day zu absolvieren. Dazu ist sie nach Treffentrill gefahren, hat dem Cachemobil ein schattiges Plätzchen gesucht und los ging es.

Zuerst sollte das LAB Adventure „Und täglich grüßt das Murmeltier“ abgelaufen werden. Wie schon anhand der Nummerierungen zu erkennen war, würde es hoch, runter, hoch, runter, hoch und runter gehen.

Hier ging es hoch zu LAB 1… bis ganz hoch! Anschließend findet man ganz unten LAB 2. Flott wieder rauf zu LAB 3 und dann entschied Sue, als nächstes besucht sie den Earthcache „GC909FP Bunter Mergel Naser Cleebronn“. Auf dem Rückweg zu LAB 4 absolvierte sie den Mini Multi „GC9P111 Lebendiger Weinberg“. Sue mag Mini Multis! Zurück zu LAB 4 und dann ging es wieder rauf die vielen Treppen. Nachdem alle Stationen erfüllt waren, zeigten sich die Koordination des Bonus „GC9PV0N Lab-Bonus und täglich grüsst das Murmeltier“. Die Dose wurde leider beschädigt und so fand Sue neben dem Logbuch auch den Owner am Final. Eine sehr schöne Bastelarbeit.

Auf dem nach Hauseweg hat Sue zum Abschluss des 5-Icon-Days, den Tradi „GC968YH LHU Stahl trägt die Welt“ gefunden.

100 Events besucht

Heute war es soweit. Zusammen mit GeoLeonitar haben wir das 100. Event unserer Cacherlaufbahn besucht.

Gleichzeitig war dies unser 1. Community Celebration Event. Elke und Bernd (Eiselbe) haben zum Dönerstag gerufen und gerne folgten wir diesem Ruf.

Es war sehr schön in geselliger Geocacher Runde über das Hobby zu fachsimpeln, Döner zu genießen und Woodies zu tauschen.

Bernd hat seine große Woodies Sammlung mitgebracht und an Trianlopan und Sue verschenkt. Was für ein Überraschung! Dankeschön.

Wer fährt ab jetzt das Cachemobil?

Während Sue arbeitet fährt JR GeoLeonitar zur Prüfung. JR hat frei und wartet geduldig bis er GeoLeonitar wieder holen kann. Endlich kommt die Nachricht und JR düst davon.

Natürlich darf GeoLeonitar das Cachemobil selbst nach Hause fahren. Mit einigen Umwegen und einen stolzen JR auf dem Beifahrersitz werden die beiden von Sue erwartet.

Nach der Arbeit brechen Sue und GeoLeonitar zu einer kleinen Cache Runde auf. Sue sucht 3 Tradis mit wenig laufen, denn heute steht fahren im Vordergrund, aus und los gehts.

Der 7.000 Fund – LAB Runde in Bad Mergentheim

JR und Sue sind auf der Reise nach Thüringen. Ein Tausender Fund kann nicht immer geplant und/oder etwas ganz Besonderes sein und so spazieren die GeoJRs durch das schöne Bad Mergentheim und freuen sich über den 7.000 Fund.

Bad Mergentheim ist eine Stadt an der Tauber im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs, etwa 35 Kilometer südwestlich von Würzburg bzw. 56 Kilometer nordöstlich von Heilbronn.

Eine sehr schöne Stadt, welche auf alle Fälle einen großen Spaziergang und mehr wert ist!

Lab Adventure am Neckar in Heilbronn

Heilbronn ist eine Großstadt im Norden Baden-Württembergs und mit 126.458 Einwohnern (Stand 31.12.2020) die sechstgrößte Stadt des Bundeslandes. Ursprünglich lag Heilbronn nur an einem Nebenarm des Neckar, der Hauptstrom lag weiter westlich. Mit dem Neckarprivileg vom 27. August 1333 bekam Heilbronn die Berechtigung, den Lauf des Flusses zu verändern – Grund waren die Zerstörungen, die ein Hochwasser im selben Jahr anrichteten. Stauwehre sollten das Heilbronner Gebiet vor weiteren Überflutungen schützen. Allerdings versperrten die Wehre der Schifffahrt auf dem Neckar die freie Fahrt. Erst der Bau des um 1820 gebauten Wilhelmskanals erlaubte die durchgehende Schifffahrt von Mannheim bis Esslingen.

Sue eroberte heute allein die Welt …. also Heilbronn. So lange ist sie noch nie am Neckar entlang spaziert und was es alles zu sehen gab! Schaut selbst. Die Runde ist, mit einigen extra Gängen wegen fehlenden Ortskenntnissen, ca. 12 km lang. Die Stationen vom LAB und auch vom Bonus waren gut zu lösen und so stand dem Eintrag ins Bonus-Logbuch nichts im Wege.